Menu
menu

Willkommen auf der Homepage der Gedenkstätte für die Opfer des KZ Langenstein-Zwieberge

Die Gedenkstätte erinnert an die Häftlinge aus 23 Ländern des KZ-Außenlagers Langenstein-Zwieberge. Unter der Bezeichnung B2/Malachit mussten sie von April 1944 bis April 1945 ein 13 km langes Stollensystem in die Thekenberge bei Halberstadt (Sachsen-Anhalt) treiben. Infolge der körperlichen Strapazen und der mangelhaften Ernährung starben innerhalb von nur zwölf Monaten nahezu 2.000 Häftlinge.

Heute ist die Gedenkstätte ein internationaler Ort des Erinnerns, der politischen Bildung und der historischen Forschung.

Aktuelles

Filmplakat

Schüleraktion und Filmvorführung am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus in der Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge

Gedenkstätte für die Opfer des KZ Langenstein-Zwieberge: Am Montag, den 27. Januar 2020, gedenken die Schülerinnen und Schüler des...

> Besuch der Gedenkstätte durch die französische Botschafterin in Deutschland

"Ein tiefgreifender Moment in der Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge. Einst Ort der Deportation und der Zwangsarbeit entwickelt er sich heute zu einem internationalen Ort des Erinnerns, der politischen Bildung und der historischen Forschung."

Anne-Marie Descôtes, französische Botschafterin in Deutschland, nach ihrem Besuch am 15. Januar 2020